By Ludwig Pietsch

ISBN-10: 3662303035

ISBN-13: 9783662303030

ISBN-10: 3662303361

ISBN-13: 9783662303368

Show description

Read or Download Alois Senefelder Erfinder der Lithographie: Festschrift zum 100sten Geburtstage Senefelder’s am 6. November 1871 PDF

Best german_13 books

Download e-book for iPad: Wahl, Projektierung und Betrieb von Kraftanlagen: Ein by Friedrich Barth

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen PDF

Die folgende kleine Abhandlung wird mit Absicht nur als Vortrag ver offentlicht, so wie er am 25. November 1970 gehalten wOl1den ist. Sie soll vor allem zwei heute von massgebenden Seiten vertretene Hypothesen uber den raumgeschichtlichen Ursprung der christlichen Basilika uberpruf, en. Die fur die Ausbildung des Baukorpers der Basilika in Betracht kommenden Raumformen sollen deshalb vollstandiger zusammengestellt werden, als das in dem wahrend des Kl1ieges verfassten Artikel in Klausers Reallex'ikon fur die Spatantike und das fruhe Christentum moglich battle (RAC I 1124).

Download e-book for iPad: Unbequeme Töchter, entthronte Patriarchen: Deutschsprachige by Dagmar Spooren

Seit der Mitte der siebziger Jahre ist auf dem westdeutschen Büchermarkt eine große Anzahl an Büchern von Autorinnen erschienen, die den leiblichen oder fiktiven Vater in den Mittelpunkt der Handlung stellen. Dieses von der Kritik als "Welle der Väterbücher" bezeichnete Phänomen ist ein literaturgeschichtliches Novum.

Additional resources for Alois Senefelder Erfinder der Lithographie: Festschrift zum 100sten Geburtstage Senefelder’s am 6. November 1871

Example text

Senefelder selbst aber vergass die Lithographie, Gleissner, seine Schulden und die Welt über seinen Studien der Färberei, die all sein Denken und Arbeiten damals absorbirten. Und erst lange nachher kam er zu der allerdings richtigen und sehr naheliegenden Einsicht, dass diese Studien für ihn gänzlich überflüssige gewesen seien, da v. Hartl viel passender einen tüchtigen und kundigen Färbermeister hätte engagiren können, und er, Senefelder, ja ausschliesslich nur für den Kattundruck zu sorgen verpflichtet und bezahlt war.

Es blieb keine Wahl! so schwer - 40 - es ihm fiel, musste er sich dem Wirth der Gleissner, jenem üblen Berather, Herrn v. Bogner, eröffnen, der ihn denn auch nicht im Stich liess, ihn bei sich aufnahm und für die nöthigsten Bedürfnisse bereitwillig sorgte, sogar für die Brüder die Pension in einem andem Hause bezahlte. Aber diese Brüder! J,ben sollen, wie Alois. Da die Sachen hier so lägen, wollen sie wieder zurück nach München, ihr Privilegium auszunutzen und - das Sublimste - wenn er ihnen nicht sofort durch v.

Wie hätte er daran zweifeln können, das alsdann zu vermögen! Die prächtigen Luftschlösser, welche ihm seine hoffnungsfreudige Phantasie aufgeführt hatte, schienen ihm so solid gebaut. Die brave Frau erschien ihm als ein guter Engel, und keine Ahnung streifte sein vertrauendes Herz, dass diese brave Frau ihmjene 400Gulden eines Tages durch Prolongationen bis zur Höhe von 2000 angewachsen, durch ihren Advokaten zurückfordern und abpeinigen lassen würde. Freundes Wohl, beseitigt. Dafür drang eine ernst- - 44- liebere auf ihn selbst ein.

Download PDF sample

Alois Senefelder Erfinder der Lithographie: Festschrift zum 100sten Geburtstage Senefelder’s am 6. November 1871 by Ludwig Pietsch


by Daniel
4.4

Rated 4.38 of 5 – based on 14 votes