By Comtet L.

Show description

Read or Download Analyse combinatoire, tome 2 PDF

Similar mathematics books

Boling Guo's Landau-Lifshitz equations PDF

It is a finished creation to Landau Lifshitz equations and Landau Lifshitz Maxwell equations, starting with the paintings via Yulin Zhou and Boling Guo within the early Nineteen Eighties and together with lots of the paintings performed by means of this chinese language crew led via Zhou and Guo on the grounds that. The e-book makes a speciality of facets akin to the life of vulnerable suggestions in multi dimensions, lifestyles and distinctiveness of soft ideas in a single measurement, family with harmonic map warmth flows, partial regularity and very long time behaviors.

Extra resources for Analyse combinatoire, tome 2

Example text

Y heißt in diesem Zusammenhang abhängige Variable von f . Die Menge A wir der Definitionsbereich oder Urbildbereich von f genannt, während B der Bildbereich von f heißt. Als Wertebereich von f bezeichnet man die Menge aller Funktionswerte f (x), mit x ∈ A. Er wird durch f (A) symbolisiert. Natürlich gilt f (A) ⊂ B, doch braucht f (A) nicht gleich dem Bildbereich B zu sein. B. 34) als Funktionswerte alle y ≥ 0 vor. Negative Funktionswerte f (x) treten nicht auf. Der Wertebereich f (R) ist also das Intervall [0, ∞), während als Bildbereich R angegeben ist.

An bilden? Dabei ist zugelassen, daß in jedem k-Tupel jedes ai mehrfach vorkommen darf, maximal bis zu k-mal. 24) k-Tupel der genannten Art heißen Variationen zur k-ten Klasse mit Wiederholungen. Ihre Anzahl wird mit V nk bezeichnet. 16: Wieviele Tripel lassen sich aus den 10 Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 bilden? B. 577, wobei wir führende Nullen mitschreiben wollen, also 001 statt 1 oder 036 statt 36. Setzen wir noch 000 statt 0, so entsprechen die 103 = 1000 Tripel aus den 10 Ziffern genau den Zahlen von 0 bis 999.

Wieviele Zeichen kann man in diesem Code verschlüsseln? 4 Variationen ohne Wiederholungen Dritte Grundaufgabe: Es sei eine Menge aus n Elementen a1 , a2 , . . , an gegeben. Aus ihr werden nacheinander k verschiedene Elemente herausgegriffen (k ≤ n). Auf wieviele Weisen ist dies möglich? Dabei komme es auf die Reihenfolge an, in der die Elemente entnommen werden. Antwort n(n − 1)(n − 2) . . (n − k + 1) = n! (n − k)! B. 2 Elementare Kombinatorik 35 Fig. 11: Urne mit Kugeln Sie bilden ein Tripel.

Download PDF sample

Analyse combinatoire, tome 2 by Comtet L.


by Michael
4.3

Rated 4.32 of 5 – based on 41 votes