By Hans Breuer, Rosemarie Breuer

Show description

Read Online or Download Anorganische Chemie PDF

Best chemistry books

New PDF release: Advances in Nitrogen Heterocycles, Volume 3

This quantity incorporates a diversity of issues equivalent to the activation and manipulation of pyrroles, the synthesis of annelated pyrroles utilizing acylation reactions and the synthesis of kainoids, a relations of hugely biologically energetic nitrogen heterocycles.

Read e-book online Applied Polymer Science<span class="edition", Second PDF

Content material: A century of polymer technological know-how and know-how / Herman F. Mark -- advent to polymer technological know-how and know-how / Charles E. Carraher, Jr. and Raymond B. Seymour -- Anionic polymerization / Maurice Morton -- Coordinated anionic polymerization and polymerization mechanisms / Frederick J. Karol -- fresh advancements in cationic polymerization / Virgil Percec -- Emulsion polymerization / Gary W.

Extra resources for Anorganische Chemie

Sample text

Den prim~tren und sekund~tren Aminen schlieBen sieh Hydrazin und die Alkyl-Hydrazine an (59). Sie liefern allerdings oft nicht eindeutig charakterisierbare Substanzen. B. NM% nur ann~thernd durch (94) beschreiben (59). Analog scheint aueh bei der A1H3-NM% + 2N2H~ -+ I x [--AI(NH--NH,)--NH--NH--]x + 3H, + NM% (94) Umsetzung mit Methylhydrazin polymeres[-Al(NH-NHMe)-NH-NMe-]n zu entstehen (59). Obgleich man dutch steigende Alkylierung des Hydrazins als Folge der Reduzierung der NH-Funktionen einfachere und klarere Reaktionen erwarten sollte, tiberraschen die experimentellen Ergebnisse.

Physikalische Eigenschaften der Halogenalane Die Halogen~ane sind bisher nur in Form von Koordinationsverbindungen bekannt. U. dimer oder trimer sind, m6glich. Insbesondere bleibt damit die interessante Frage often, ob die Oligomerisation fiber Wasserstoft- oder Halogenbriicken erfolgt. Letzteres ist wahrscheinlicher, da bei den elementhomologen Chlorogallanen die Lage der Ga-H-Valenzschwingung nut mit einem terminalen Wasserstoffatom vereinbar ist (768) und man analoge Verh~ltnisse bei den Halogenalanen antreffen sollte.

Die bei den Umsetzungen anfallenden Reaktionsprodukte sind eine Funktion des Organylrestes R. So werden nur aromatische Ester, wie B(OPh)3 , gem~il3 (71) zu Diboran hydriert (4). Hingegen ftihrt Bor351 H. N6th und E. + 2B(OPh)a ~ 2Al(OPh). ) 2 (71) s~iuretriisopropylester zu einem destillierbaren Produkt der Zusammensetzung A1Hs 9 3 BH~ 9 3 AI(OR)v Dieses wird als ,,Addukt" von Alumi4A1Ha+ 3B(OR). AI(OR). (72) niumalkoxid an Aluminiumboranat beschrieben (91); wahrscheinlich liegt aber ein Gemisch yon Alkoxyaluminiumboranaten vor (185).

Download PDF sample

Anorganische Chemie by Hans Breuer, Rosemarie Breuer


by Daniel
4.2

Rated 4.79 of 5 – based on 27 votes