By Ervad Sheriarji Dadabhai Bharucha

Show description

Read or Download Brief Sketch of Zoroastrian Religion and Customs: Essay written for the Ra?hnuma?i Ma?zdayasna?n Sabha? of Bombay PDF

Best religion books

Download e-book for iPad: Who Wrote the Bible? (2nd Edition) by Richard Elliott Friedman

The modern vintage the hot York occasions publication evaluation referred to as “a thought-provoking [and] perceptive guide,” Who Wrote the Bible? by means of Richard E. Friedman is an interesting, highbrow, but hugely readable research and research into the authorship of the outdated testomony. the writer of remark at the Torah, Friedman delves deeply into the historical past of the Bible in a scholarly paintings that's as fascinating and amazing as a superb detective novel.

New PDF release: Conversion: The Old and the New in Religion from Alexander

Initially released in 1933, Conversion is a seminal learn of the psychology and conditions of conversion from approximately 500 B. C. E. to approximately four hundred A. D. A. D. Nock not just discusses early Christianity and its converts, but in addition examines non-Christian religions and philosophy, the capacity wherein they attracted adherents, and the standards influencing and restricting their luck.

Additional info for Brief Sketch of Zoroastrian Religion and Customs: Essay written for the Ra?hnuma?i Ma?zdayasna?n Sabha? of Bombay

Sample text

Die kleine Welt des Atoms und Elektrons ist so grandios wie die der Galaxien. Man weiß nicht, welches von erhabenerer Größe ist, die der Nanowissenschaft – die Wissenschaft des unendlich Kleinen – oder die Wissenschaft der Ausbreitung des Universums. Die Vernunft bei all ihrem Triumph kann ihre Grenzen mit den Händen fassen. Ihre Fähigkeit, das Ganze zu erklären, ist weiterhin null und nichtig. Einstein war der große Kundschafter der neuen Wissenschaft, der große Entdecker. Aber er war ein Mensch, der dem Mysterium begegnete und es akzeptierte: „Gott würfelt nicht“, meinte er bezüglich der willkürlichen Entwicklung der Welt und der Entstehung von Leben.

Die religiösen Strukturen konnten nicht auf der Höhe der Zeit sein. Sie sind dem ausgewichen. Sie sind ihren Weg weiter gegangen, manchmal auf sonderbare Weise, und die religiösen Gruppierungen haben an veralteten Gewohnheiten festgehalten. Sie verteidigten sich gegen die auf sie einstürzende Welt, indem sie sich an ihren fundamentalistischen Ideen festklammerten. Sosehr das so ist, so gegenwärtig das unecht Religiöse im Leben einer Welt ist, die sich als religionslos bezeichnet, so sehr vermehren sich die Bücher, die versuchen, die Falschheit seines Anspruchs zu entlarven, so auch in esoterische Welten einzudringen, die weiterhin die Aufmerksamkeit der Menschen, vielleicht auf krankhafte Weise, auf sich ziehen.

Man muss die Stetigkeit und Unstetigkeit betonen, die den Hinduismus kennzeichnen. Die erste Etappe, die Jahrtausende vor der Geburt des Christentums liegt, geht zurück auf die Epoche der Veden, in der die Basis der „Doktrin“ und des Verhaltens gelegt werden. Genau genommen muss der Name dieser Religion Brahmanismus, bezogen auf die geistlichen Kaste heißen, die an der Spitze der gesellschaftlichen Pyramide steht. Hinduismus ist ein eher geografischer Begriff, der auf die Region hinweist, in der die brahmanische Religion vorherrscht.

Download PDF sample

Brief Sketch of Zoroastrian Religion and Customs: Essay written for the Ra?hnuma?i Ma?zdayasna?n Sabha? of Bombay by Ervad Sheriarji Dadabhai Bharucha


by Edward
4.2

Rated 4.07 of 5 – based on 48 votes