By Ernst Langlotz

ISBN-10: 3663000427

ISBN-13: 9783663000426

ISBN-10: 3663001911

ISBN-13: 9783663001911

Die folgende kleine Abhandlung wird mit Absicht nur als Vortrag ver offentlicht, so wie er am 25. November 1970 gehalten wOl1den ist. Sie soll vor allem zwei heute von massgebenden Seiten vertretene Hypothesen uber den raumgeschichtlichen Ursprung der christlichen Basilika uberpruf, en. Die fur die Ausbildung des Baukorpers der Basilika in Betracht kommenden Raumformen sollen deshalb vollstandiger zusammengestellt werden, als das in dem wahrend des Kl1ieges verfassten Artikel in Klausers Reallex'ikon fur die Spatantike und das fruhe Christentum moglich struggle (RAC I 1124). uber die praktisch-pastorale Seite des difficulties werden die Liturgiehistoriker sachkundiger urteilen. Die Arbeit uber die Kirchenbauten Konstantins in historischer Sicht von Uwe Sussenbach wird auch auf die fruhen Bezeichnungen fur den Kirchen bau und die Bedeutungsmoglichkeiten, des Wortes Basilica eingehen. Sussen bach danke ich die uberprufung der Zitate. Johannes Straub, dem besten Kenner der Spatantike, bin ich dankbar verbunden fur viele freundschaft liche Diskussionen uber das weitschichtJige challenge und nicht zuletzt auch dafur, dass er die Widmung dieses libellum angenommen hat. So seltsam es klingt: der baugeschichtliche Ursprung der christlichen Basi lika ist bis heute noch umstritten und ungeklart 1. Viele der fruheren Ablei tungsversuche des Bautyps vom romischen Atriumhaus, dem griechischen Peristylhof oder dem Memorienbau sind heute uberwunden. Andere werden noch diskutiert, vor allem die Annahme der J antzenschule, der christliche Kirchenbau sei entscheidend angeregt, ja bestimmt worden durch die beson ders in Syrien haufigen spatantiken Saulenstrassen wie in Apamaea ood buddy myra (Taf. 1. 1). Diese Saulenstrassen des 2. u

Show description

Read Online or Download Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen Basilika: 162. Sitzung am 25. November 1970 in Düsseldorf PDF

Best german_13 books

Friedrich Barth's Wahl, Projektierung und Betrieb von Kraftanlagen: Ein PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen PDF

Die folgende kleine Abhandlung wird mit Absicht nur als Vortrag ver offentlicht, so wie er am 25. November 1970 gehalten wOl1den ist. Sie soll vor allem zwei heute von massgebenden Seiten vertretene Hypothesen uber den raumgeschichtlichen Ursprung der christlichen Basilika uberpruf, en. Die fur die Ausbildung des Baukorpers der Basilika in Betracht kommenden Raumformen sollen deshalb vollstandiger zusammengestellt werden, als das in dem wahrend des Kl1ieges verfassten Artikel in Klausers Reallex'ikon fur die Spatantike und das fruhe Christentum moglich battle (RAC I 1124).

Unbequeme Töchter, entthronte Patriarchen: Deutschsprachige by Dagmar Spooren PDF

Seit der Mitte der siebziger Jahre ist auf dem westdeutschen Büchermarkt eine große Anzahl an Büchern von Autorinnen erschienen, die den leiblichen oder fiktiven Vater in den Mittelpunkt der Handlung stellen. Dieses von der Kritik als "Welle der Väterbücher" bezeichnete Phänomen ist ein literaturgeschichtliches Novum.

Extra info for Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen Basilika: 162. Sitzung am 25. November 1970 in Düsseldorf

Sample text

Die Befreiung aus dieser Lebensangst der Verfolgungsjahre mußte die Zeitgenossen Konstantins mit Hoffnungen auf die neue, christlich werdende Welt erfüllen, wie sie im Ambrosianischen Lobgesang wenige Jahrzehnte später Ausdruck gefunden hat. 52 Ernst Langlotz Die Rezeption des Basilikatyps durch die Baukunst in der Zeit Konstantins war eine der fruchtbarsten der Architekturgeschichte. Denn dieser Baukörper ist in den darauffolgenden anderthalb Jahrtausenden bis zu den letzten schöpferischen Kirchenbauten um 1790 wie ein architektonisches Gloria der abendländischen Christenheit mit Inbrunst fugenartig immer wieder variiert und sublimiert worden.

Swoboda, Römische und romanische Paläste 2 (1969) 308. E. B. Thomas, Römische Villen in Pannonien (1968). Vgl. dazu das Material bei R. McMullen, Soldier and Civilian in the later Roman Empire (1963) bes. ; 167 H. A. L. F. Rivet, The Roman Villa in Britain (1969). eh. Rauch, Die PfaLz Karlsdes Großen zu Ingelheim am Rhein, Neue deutsche Ausgrabungen, ed. G. Rodenwaldt, Deutschtum und Ausland 23/4 (1930) 266 H. W. Sage, Vorbericht über neue Ausgrabungen im Gelände der Pfalz zu Ingelheim, Germania 40 (1962) 105 H.

Leroux, Les origines de l'edifice hypostyle en Grece, en Orient et chez les Romains, BibI. des ecoles fran~aises d'Athenes er de Rome 108 (1913) 270. 34 Ernst Langlotz zu fragen, ob diese dreischiffigen Basiliken im Osten des Imperiums wirklich Markthallen gewesen sind. 'ldafrikas 46. Sie liegen meist mitten in der Stadt und folgen augenfällig dem Typ der Aula. Bisweilen haben sie eine Vorhalle, den Narthex und sind dreischiffig. Die in Aspendos hatte sicher eine Apsis und einen Oberlichtgaden, die basilikale überhöhung ,des Mittelschiffs, die naturgemäß nur große Basiliken zur Beleuchtung nötig hatten (Abb.

Download PDF sample

Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen Basilika: 162. Sitzung am 25. November 1970 in Düsseldorf by Ernst Langlotz


by Thomas
4.2

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes