By W. Ritzerfeld (auth.), W. Henle, W. Kikuth, K. F. Meyer, E. G. Nauck, J. Tomcsik (eds.)

ISBN-10: 366235912X

ISBN-13: 9783662359129

ISBN-10: 3662367424

ISBN-13: 9783662367421

Show description

Read or Download Ergebnisse der Mikrobiologie Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie: Fortsetzung der Ergebnisse der Hygiene Bakteriologie · Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie PDF

Best german_13 books

Wahl, Projektierung und Betrieb von Kraftanlagen: Ein - download pdf or read online

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: Der architekturgeschichtliche Ursprung der christlichen

Die folgende kleine Abhandlung wird mit Absicht nur als Vortrag ver offentlicht, so wie er am 25. November 1970 gehalten wOl1den ist. Sie soll vor allem zwei heute von massgebenden Seiten vertretene Hypothesen uber den raumgeschichtlichen Ursprung der christlichen Basilika uberpruf, en. Die fur die Ausbildung des Baukorpers der Basilika in Betracht kommenden Raumformen sollen deshalb vollstandiger zusammengestellt werden, als das in dem wahrend des Kl1ieges verfassten Artikel in Klausers Reallex'ikon fur die Spatantike und das fruhe Christentum moglich warfare (RAC I 1124).

Get Unbequeme Töchter, entthronte Patriarchen: Deutschsprachige PDF

Seit der Mitte der siebziger Jahre ist auf dem westdeutschen Büchermarkt eine große Anzahl an Büchern von Autorinnen erschienen, die den leiblichen oder fiktiven Vater in den Mittelpunkt der Handlung stellen. Dieses von der Kritik als "Welle der Väterbücher" bezeichnete Phänomen ist ein literaturgeschichtliches Novum.

Extra info for Ergebnisse der Mikrobiologie Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie: Fortsetzung der Ergebnisse der Hygiene Bakteriologie · Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie

Sample text

Unsere Warburg-Untersuchungen ergaben eine bakteriostatische Wirksamkeit für Staphylokokken bei den Konzentrationen 1:500, 1:1000 und 1:5000 -bei Zugabe in der logarithmischen Phase; die anschließende Ruhephase wurde durch die Substanz nicht beeinflußt. Bactericide Effekte wurden nicht beobachtet. Coli- und Protausbakterien zeigten im Warburg-Versuch keine Empfindlichkeit. 3. Einwirkung von Phagen Die gegenseitige Beeinflussung von Bakterien und Viren ist unter Verwendung der Atemmessung wiederholt geprüft worden.

Durch diese ersten Untersuchungen wurden Begriffe wie Synergismus - einschließlich der additiven und potenzierenden Effekte -, Antagonismus und Indifferenz scharf herausgestellt und näher analysiert. Sie bilden heute die Grundlage für die Forschung über Kombinationswirkungen antibiotischer Substanzen. Zur Erfassung dieser Wirkungen sind verschiedene Methoden vorgeschlagen worden, große Bedeutung hat dabei die manometrische Atemmessung erlangt. Durch die Möglichkeit, kleine Unterschiede festhalten und den Verlauf der Reaktionen konstant über längere Zeiträume hin beobachten zu können, ist sie befähigt, gültige Aussagen über positive, fehlende oder sogar negative Beeinflussung zu geben.

Mitarb. aus dem Jahre 1939, in der ausgeführt wird, daß der manometrisch festgestellte Phenol-Koeffizient ein sicherer Index für die bactericide Wirksamkeit eines Desinfektionsmittels sei. Ebenfalls im Jahre 1957 teilte KRAUSHAAR Befunde über die Desinfektionswirkung von Bactocidyn bei ruhenden und proliferierenden Keimen mit. Ruhende Coli-Keime zeigten bei steigender Konzentration (von 17-33 pro ml) zunehmend steilen Atemabfall. Auch nach 5stündiger Beobachtungszeit erfolgte kein neuer Anstieg.

Download PDF sample

Ergebnisse der Mikrobiologie Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie: Fortsetzung der Ergebnisse der Hygiene Bakteriologie · Immunitätsforschung und Experimentellen Therapie by W. Ritzerfeld (auth.), W. Henle, W. Kikuth, K. F. Meyer, E. G. Nauck, J. Tomcsik (eds.)


by Kenneth
4.0

Rated 4.90 of 5 – based on 37 votes