By Robert Gutounig

ISBN-10: 3658021098

ISBN-13: 9783658021092

ISBN-10: 3658021101

ISBN-13: 9783658021108

​Wissensprozesse bilden den dynamisierenden Erfolgsfaktor moderner Gesellschaften. Die examine von Wissensprozessen im Kontext digitaler Netzwerke sowie unter besonderer Berücksichtigung der immer dominanter werdenden Formen von Social Media verspricht ein größeres Orientierungswissen über diese komplexen Phänomene. Auf foundation der Theorie der Selbstorganisation können Wissensprozesse als dynamische Gleichgewichts- bzw. Ungleichgewichtszustände beschrieben werden. An Fallbeispielen (Wikipedia, Open-Source-Software) wird gezeigt, dass Formen zirkulärer Kausalität immer dominanter werden. Die Theorie des symbolischen Kapitals wiederum liefert Erklärungsmodelle für Akteure der digitalisierten Netzwerkgesellschaft. Zudem werden auch die Veränderungspotenziale dieser Medienformen für ethische und soziale Prozesse aufgezeigt, die sich in zahlreichen politischen Entwicklungen der jüngeren Zeit (z.B. Aufstände in der arabischen Welt) ablesen lassen.

Show description

Read Online or Download Wissen in digitalen Netzwerken: Potenziale Neuer Medien für Wissensprozesse PDF

Best german_15 books

Timo Klett's Chancen und Risiken von Rohstoffinvestments: Eine PDF

Aufgrund zunehmender Korrelationen zwischen traditionellen Anlageklassen, eines historisch niedrigen Zinsniveaus und hoch volatiler Aktienkurse rückten substitute Investments in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus von Investoren. Timo Klett führt eine umfassende examine von Rohstoffinvestments durch, indem er die Renditen vergleichend zu traditionellen Anlageklassen im uni- und multivariaten Kontext charakterisiert.

Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen: by Elmar Drieschner, Detlef Gaus PDF

​Strukturen und Entwicklungen von Bildungssystemen werden wesentlich durch deren Umweltbeziehungen beeinflusst. Die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes stellen eine neue, richtungsweisende Perspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems zur Diskussion. Dieses Theoriekonzept betont das Spannungsverhältnis von Eigendynamik und wechselseitiger Verwiesenheit von Systemen.

Download e-book for kindle: Fahrzeugdynamik: Mechanik des bewegten Fahrzeugs by Stefan Breuer, Andrea Rohrbach-Kerl

In diesem Studienbuch werden die Grundlagen der Fahrzeugdynamik behandelt, unterteilt in Längs-, Quer- und Vertikaldynamik. Den Anforderungen des Studiums folgend wird ein Grundverständnis entwickelt, was once Fahrdynamik bedeutet und wie z. B. für jede Fahrsituation das zur Kraftübertragung mögliche Potenzial eines Rades beurteilt werden kann.

Download e-book for iPad: Umweltschutztechnik und Umweltschutzmanagement für by Ekbert Hering, Wolfgang Schulz

Neben der Beschreibung der Gefährdungspotenziale für Luft, Wasser und Boden sowie des globalen Klimawandels werden in diesem crucial Maßnahmen zur Gegensteuerung erörtert, Konzepte zur Abfallwirtschaft vorgestellt sowie die Verankerung des Umweltschutzes in Unternehmen durch ein effizientes Umweltmanagement und einer Ökobilanz beschrieben.

Additional resources for Wissen in digitalen Netzwerken: Potenziale Neuer Medien für Wissensprozesse

Example text

Materialisiert. ) erweitern. 1 Wissensmanagement Im Kontext des Wissensmanagements wird Wissen nicht nur im Hinblick auf seinen theoretischen Erkenntnisgehalt sowie seine praktischen Handlungskonsequenzen untersucht, sondern auch in einen betriebswirtschaftlichen bzw. funktionalen Verwertungszusammenhang gestellt. Dies kann als ein weiterer Hinweis darauf gelten, dass neue Relationen zwischen Begründungs- und Entdeckungszusammenhang entstehen, indem die Wissensproduktion bereits im Kern funktionalisiert wird.

H. externalisiert (vgl. Sveiby 1998, 122 und Kap. 3). m. Andere asiatische Staaten wie Malaysia und Indonesien sind dem Beispiel Singapurs auf dem Weg in diese gesellschaftliche Entwicklung gefolgt (vgl. Evers/Gerke/Schweißhelm 2004). 1 Wissensorientierung der Europäischen Union Nicht zuletzt hat auch die Europäische Union im Zuge ihrer strategischen Entwicklung die Devise „Wachstum durch Wissen“ als eines der prioritären Ziele festgelegt und die wissensbasierten sowie kreativwirtschaftlichen Industriezweige als Hauptsäulen für Beschäftigung und Wirtschaftsdynamik anerkannt.

Diese Differenzierung zwischen den verschiedenen Wertigkeiten des Wissens ist heute als Orientierung in der Informations- und Wissensgesellschaft unumgänglich, da sie die erkenntnistheoretische Grundlage schafft, auf der Überlegungen zur Modellierung des Mensch-Maschine-Verhältnisses durchgeführt werden können. Um die Unterschiede zwischen deterministischen (Maschinen) und nicht-deterministischen bzw. teil–deterministischen, evolutionären Systemen (Mensch) besser zu verstehen, ist es notwendig, eine Epistemologie bereitzustellen, welche die für die Entwicklung von informations- und wissensverarbeitenden Systemen relevanten Phänomene abdeckt.

Download PDF sample

Wissen in digitalen Netzwerken: Potenziale Neuer Medien für Wissensprozesse by Robert Gutounig


by James
4.3

Rated 4.97 of 5 – based on 13 votes